6 Tipps für einen guten Schlaf

Hast du letzte Nacht auch so schlecht geschlafen? Die Nacht von Sonntag auf Montag ist immer eine Qual? Hast du grundsätzlich Schiwerigkeiten mit dem Schlaf? Keine Sorge, du bist nicht allein, so wie dir geht’s mehr Menschen in deiner Umgebung als du denkst.

 

We got your back! In unserer Infografik zeigen wir dir, was du gegen Schlaflosigkeit tun kannst.

Foto

Verzichte auf Displays 30 min vorm Schlafen gehen

Heute sind wir ständig von Displays umgeben, Handy, Tablet, TV. Diese sind hell und beinhalten das ganze Spektrum an Licht, unter anderem Blaulicht. Blaulicht ist toll tagsüber, es hält den Körper wach und stimuliert das Gehirn. Problematisch wird es , wenn du auch abends / nachts dem Körper signalisierst, dass er wach sein sollte, indem du ständig auf Display schaust. Verzichte daher 30 min vorm Schlafengehen auf die Nutzung deines Handys oder TVs. Wenn es gar nicht ohne geht (und sei mal ehrlich, geht’s wirklich nicht? Wirklich?), dann benutze einen Blaulichtfilter. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Apps, welche das Blaulicht aus deinem Bildschirm wegnehmen und ihn angenehmer fürs Auge machen. Die meisten synchronisieren sich auch mit der Tageszeit, so dass je später es wird und die Sonne untergeht, weniger und weniger Blaulicht aufm Display bleibt. Beispiele für solche Apps sind f.lux (Windiows und Linux), easy eyes (Android), Apple hat eine solche Funktion mittlerweile sogar eingebaut.

Stelle sicher, dass dein Schlafzimmer kühl und so dunkel wie möglich ist

Wenn du heute Nacht ins Bett gehst, nimm dir ein Paar Minuten Zeit und zähle wieviele Lichtquellen an bleiben auch wenn du das Licht ausmachst. Eine Leuchte an der Mehrfachsteckdose, eine am TV, dein Handy blinkt auf der Ladestation usw. Auch wenn diese Lichtquellen klein sind, können sie deinen Schlaf stören. Versuche sie so fern wie möglich zu eliminieren. Nicht alles muss nachts zwangläufig an sein.

Lies 30 min. vorm Schlafengehen

Wann war das letzte Mal, dass du ein echtes Buch in die Hand genommen hast? Wieviele Bücher hast du im letzten Jahr gelesen? Lesen hilft dir, dich zu beruhigen und lenkt deine Gedanken weg vom Alltag. Ausserdem macht es schlau :-D Greif bitte zum Buch….aus Papier...siehe Punkt Nr. 1

Reduziere die Flüssigkeitszufuhr 30 Min. vorm Schlafengehen

Trink ausreichend Wasser. Tagsüber. Der Abend ist kein guter Zeitpunkt, um das aufzuholen, was du tagsüber hättest trinken sollen. Wenn du nachts nicht aufstehen musst, um aufs Klo zu rennen, ist die Wahrscheinlichkeit auch nicht gegeben, dass du danach nicht mehr einschlafen kannst.

Füge Atemübungen deiner Routine hinzu

Das ist ein umfangreiches Thema für einen anderen Post, aber hier die Kurzversion. Versuche vorm Schlafengehen 10 lange Atemzüge zu üben. Ohne dabei etwas zu tun. Konzentriere dich nur und allein auf deine Atmung und versuche die Atemzüge so lang wie möglich zu ziehen. Dein Nervensystem wird dir dankbar sein.

Probiere eine White Noice Machine aus

Hast du dir schon Gedanken drüber gemacht, dass das Gehör (im Gegensatz zum Sehen) beim Schlafen vom Körper nicht ausgeschaltet wird. Das hängt mit unserem angeborenen Überlebensinstinktzusammen. Schön und gut, die Natur hat nur leider nicht vorgesehen, dass wir heutzutage in Großstädten leben und ständig von Lärm umgeben sind. Eine White Noice Machine ist eine Maschine (oder heutzutage App), welche ein unendliches monotones Geräusch fabriziert. Dieses hilft dem Gehirn andere, nicht monotone Geräusche auszublenden und sich zu entspannen. Wer zum Beispiel nah an einem Bahnhof oder einer Autobahn wohnt (oder über einer Kneipe), sollte so eine App ausprobieren. Ja, man kann die Lautstärke einstellen :-)

 

Hast du noch mehr Fragen? Fandest du die Information hier hilfreich? Möchtest du uns sonst irgendwas mitteilen? Benutze hierfür das Kontaktformular.

Fitness, Gesundheit, Schlafstörung, Bonn, Fitnesstudio, Gesundheit, Entspannung