Train Smart - Rumpftraining mit dem Ab Wheel

Wie trainierst du deinen Rumpf?

Macht du unzählige Crunches?

Der Rumpf ist dafür da, um den Körper zu stabilisieren und um Kraft zwischen den Armen und Beinen zu transferieren. Beim Sprinten wird beispielsweise Schwung mit den Armen genommen, um die Bewegung der Beine zu optimieren. Wenn der Rumpf schwach ist, kann die Kraft zwischen Armen und Beinen nicht übertragen werden und es entsteht ein Power Leak. Der Rumpf ist nicht dafür da, um sich zu bewegen, sondern um Bewegung zu verhindern. Daher trainieren wir den Rumpf mit dem sogenannten "anti-" Ansatz. Heute zeigen wir eine unserer Lieblings Anti-Extension Übungen. Ziel bei der Übung ist, dass der Rumpf stabil bleibt und nicht in die Überstreckung geht, wenn der Rest des Körpers sich streckt. Beachte, dass diese Übung sehr fortgeschritten ist und wir uns über Wochen mit verschiedenen, weniger komplexen Übungen heran arbeiten. Möchtest du mehr darüber wissen, wie wir diverse Trainingsprogressionen aufbauen, damit jeder bei uns auf seinem eigenen Leistungsniveau arbeitet? Mach einen Termin für Probetraining bei uns aus.

Fitnessstudio, Bonn, Gruppenkurs, Rumpfstabilität, Personal Trainerin, Präventionskurs